Hasen- oder Eiersuche? Warum es eigentlich Eier zu Ostern gibt, wir zu Ostern immer etwas schenken und tolle Ideen für gelungene Oster-Überraschungen – das alles erfahrt ihr in unserem Blog. Wer die Eiersuche nicht mehr abwarten kann, sollte unbedingt auf unserem AZIMUT Instagram Kanal bei der großen Insta-Ostereier-Suche mitmachen!

Hase oder Ei ? – das ist hier die Frage!

Wenn man die Sache ganz nüchtern betrachtet, ist es völlig absurd, dass ein Hase irgendjemandem überhaupt etwas bringen sollte, geschweige denn Eier. Und trotzdem weiß heute jedes Kind, dass der Osterhase an Ostern die Eier bringt. Doch das war nicht immer der Fall. Die Eiersuche selbst war zwar bereits im 16. Jahrhundert bekannt, jedoch brachte am Anfang nicht der Osterhase die Eier.

Je nach Region standen viele verschiedene Tiere an den Osterfeiertagen im Mittelpunkt: In Bayern waren es Fuchs und Hahn, in der Schweiz kam der Storch, in Tirol legte die Osterhenne die Ostereier (logisch) und in Thüringen brachte sie sogar der Kuckuck. Stellt euch nur vor, was die Schokoladenindustrie alles daraus machen könnte…

Zurück zum Hasen: Was hat der Hase nun mit der ganzen Sache zu tun? Eine populäre Version der Osterhasen-Geschichte ist die des missglückten Osterbrotes: An Ostern wurde traditionell ein Osterbrot oder Osterkuchen in Form eines Lamms gebacken. Die Geschichte besagt, dass sich einmal das Gebäck im Ofen so stark verformte, dass er hinterher eher nach einem Hasen als nach einem Lamm aussah. Sicherlich eine mögliche Theorie.

Wieso sich gerade ein Hase als eines der bedeutsamsten Ostermotiven durchgesetzt hat, erklärt eventuell die Tatsache, dass sowohl der Hase als auch das Ei Zeichen der Fruchtbarkeit sind. Nach einem harten Winter erwachen im Frühling Tiere und Pflanzen aus ihrem Winterschlaf. Die Natur blüht auf und verwandelt den Wald in ein farbenfrohes und lebendiges Naturspektakel.

Der Hase ist seit Jahrhunderten ein Symbol für Fruchtbarkeit und Leben, denn seine vielen Jungen bringt er in der Regel als eines der ersten Tiere im Jahr zur Welt. Das Hasenweibchen kann mehrmals im Jahr Nachwuchs zur Welt bringen und bekommt bis zu zwanzig Junge pro Wurf! Wow! Kein Wunder also, dass sich bei dieser Höchstleistung der Hase seit dem 19. Jahrhundert als „offizieller“ Ostereier-Bringer in Deutschland durchsetzte. Schließlich brauchte man jemanden, der flink und niedlich die Eier verteilen kann. Da war das Huhn doch etwas zu offensichtlich und wahrscheinlich auch zu langsam.

Warum Ostereier verschenken?

Ob aus Schokolade, Marzipan, hartgekocht oder aus Kunststoff, zur Osterzeit leuchten uns aus jeder Ecke bunte Eier entgegen. Im Mittelalter galten die Eier als „flüssiges Fleisch“ und waren somit in der Fastenzeit verboten. An Ostern, nachdem die Fastenzeit vorüber war, wurden die zuvor nicht gegessenen Eier als Geschenk an Klöster, Grundherren, Pfarrer, Lehrer oder auch Arme verschenkt. Der Anlass des Schenkens an Ostern und des bunt bemalten Eierschmucks wurde so geboren.

Was schenken wir an Ostern?

Die Kinder lieben die Eier-Suche am Ostersonntag: morgens nach dem Aufwachen hat der Osterhase viele bunte Schokoladen-Eier im Garten versteckt, die von den Kindern mit Körbchen fleißig gesammelt und  hinterher untereinander begutachtet und verglichen werden. Wir, die „großen Kinder“, finden das reichlich unfair. Schließlich freuen sich auch Erwachsene über kleine oder größere Geschenke vom eigenen „Hasi“. Habt ihr schon das passende Geschenk gefunden, was das Osterherz eures Schatzes höher schlagen lässt?

Unser Vorschlag für ein Osterei-Geschenk: Raus aus dem Alltag

Überrascht eure(n) Partner*in mit einem Wertgutschein für die nächste gemeinsame Reise in ein AZIMUT Hotel eurer Wahl. Wer bis zum 31.3. einen Wertgutschein ab 100 € kauft, erhält von uns 50 € geschenkt, bei einem Gutschein im Wert von 200 € sogar 100€ geschenkt. Und das Beste ist - alle Gutscheine sind drei Jahre gültig!

Wie wäre es mit einer spannenden Frühlingsreise in eine großartige Stadt mit Flair wie Berlin, Wien, Köln, Dresden oder Erding/München? AZIMUT bietet ausgewählte Offerten an: z.B. unser „Berlin-Shopping“-Angebot ab 69,- EUR pro Person.

Oder wollt ihr mit eurem Partner*in aktiv die Stadt entdecken? Dann wäre München wohl eine passende Option mit dem Angebot „FIT durch das Jahr“ für 83,- EUR pro Person inkl. Fahrradtour durch das Münchner Umland

Lange Wochenenden für Kurztrips

Wenn das Reisen an Ostern noch nicht so möglich sein kann, gibt es im Frühling noch einige Gelegenheiten, an denen man einen Kurztrip mit Brückentagen gut kombinieren kann. Der 1. Mai fällt zwar leider dieses Jahr auf einen Samstag, ist aber dennoch eine gute Gelegenheit, übers Wochenende zu verreisen. Am 13. Mai ist Christi Himmelfahrt, wie jedes Jahr an einem Donnerstag. Hier kann man bereits Mittwochsabends ins Wochenende reisen, wenn Freitag frei genommen werden kann. Auch Pfingsten - dieses Jahr am 23. & 24. Mai -  bietet sich als Kurztrip-Wochenende an, da ein freier Montag anschließt. Empfehlenswert, wenn man eine Stadt in Ruhe entdecken möchte. Jetzt schnell sein, auf unsere Website https://azimuthotels.de/de klicken und ein gigantisch langes Wochenende in einem unserer AZIMUT Hotels in Wien, München, Erding, Dresden, Köln und Berlin buchen! Der Mai kann kommen …!

Ostereier-Suche auf unserem Instagram Kanal

Wer die Eiersuche nicht mehr abwarten kann, sollte unseren AZIMUT Instagram Kanal abonnieren. Kurz vor Ostern gibt es dort nämlich unsere große Ostereier-Suche! Wer sich an der Suche beteiligt, hat die Chance, grandiose Preise zu gewinnen. Seid also dabei, besucht uns auf Instagram und abonniert uns, damit ihr die Ostereier-Suche in unseren Hotels nicht verpasst: Instagram AZIMUT Europe.

Quellen:

Für Sie , NDR, Familienleben, Tagesspiegel